Pokémon-Legenden: Arceus | Spielprinzip | Offizielle Internetseite | Pokémon
Nintendo Switch

Spielprinzip

Begegne in Pokémon-Legenden: Arceus in der Hisui-Region zahlreichen Pokémon und kämpfe gegen sie.

Fange wilde Pokémon

Begegne Pokémon

Pokémon leben frei an den unterschiedlichsten Orten, so zum Beispiel auf Wiesen, in Wäldern oder in Gewässern. Bestimmte Verhaltensweisen von Pokémon – oder sogar ganze Pokémon-Arten – kannst du möglicherweise nur unter den richtigen Bedingungen beobachten, beispielsweise zu einer bestimmten Tageszeit oder bei bestimmten Wetterverhältnissen.

Beobachte Pokémon und lerne mehr über ihre Veranlagungen

Wilde Pokémon werden abhängig von ihrer Art unterschiedlich auf dich reagieren. Während dich manche Pokémon direkt angreifen, fliehen andere, sobald sie dich bemerken. Du wirst deine Herangehensweise an die Veranlagung eines jeden Pokémon anpassen müssen, um sie alle fangen zu können.

Schwäche Pokémon im Kampf, um sie zu fangen

Um manche Pokémon fangen zu können, lohnt es sich, zuerst gegen sie zu kämpfen. Wilde Pokémon sind einfacher zu fangen, wenn sie in einem Kampf geschwächt wurden.

Ziele gut und wirf einen Pokéball

Du kannst versuchen, wilde Pokémon zu fangen, indem du Pokébälle auf sie wirfst. Entdeckst du ein Pokémon, das du gerne fangen möchtest, dann nähere dich ihm vorsichtig und probiere, es mit einem Pokéball zu fangen. Dabei musst du gut zielen und den Ball im richtigen Moment werfen, um deine Chance nicht zu verpassen! Wenn das wilde Pokémon nach einem gelungenem Wurf nicht sofort aus dem Pokéball springt, hast du es geschafft und einen erfolgreichen Fangversuch vollbracht.

Kämpfe gegen wilde Pokémon

So beginnst du einen Kampf gegen ein wildes Pokémon

Wirfst du einen Pokéball, in dem sich eines deiner Pokémon befindet, in die Nähe eines wilden Pokémon, beginnt ein Kampf. Anders als dies bei bisherigen Pokémon-Spielen der Fall war, geht der Kampf dann sofort los, ohne dass zu einem besonderen Kampf-Bildschirm gewechselt wird.

Zeit für einen Pokémon-Kampf!

Der Ablauf von Kämpfen in Pokémon-Legenden: Arceus unterscheidet sich von dem in vorherigen Pokémon-Spielen.

Bisher zeichneten sich Kämpfe durch ihren rundenbasierten Charakter aus, und jedes teilnehmende Pokémon konnte pro Runde nur einmal zum Zug kommen. In Pokémon-Legenden: Arceus hingegen bestimmen Faktoren wie die Statuswerte der Pokémon, in welcher Reihenfolge und wie oft sie zum Zug kommen.

Dadurch kann es durchaus vorkommen, dass ein Pokémon mehrmals hintereinander agiert. So könntest du dein Pokémon zum Beispiel sofort heilen, nachdem es eine Attacke eingesetzt hat, oder etwa ganz kompromisslos mehrere Angriffe am Stück ausführen.

Tempotechnik und Krafttechnik

Pokémon können bis zu vier Attacken erlernen, um sie dann im Kampf einzusetzen. In diesem Spiel gibt es zwei Techniken, welche die Ausführung der Attacken deiner Pokémon beeinflussen: die Tempotechnik und die Krafttechnik. Setze diese unterschiedlichen Techniken gekonnt ein, um im Kampf die Oberhand zu gewinnen!

Tempotechnik

Wird eine Attacke als Tempotechnik ausgeführt, sinkt ihre Stärke, doch der Anwender kommt schneller wieder zum Zug.

Krafttechnik

Wird eine Attacke als Krafttechnik ausgeführt, steigt ihre Stärke, doch der Anwender kommt langsamer wieder zum Zug.

Vervollständigung des Pokédex

So vervollständigst du den Pokédex

Du fügst deinem Pokédex Informationen hinzu, indem du Pokémon fängst. Doch es genügt nicht, ein Pokémon nur ein Mal zu fangen, um seinen Pokédex-Eintrag zu vervollständigen!

Du musst dieses Pokémon noch weiter erforschen und Pokédex-Aufgaben erfüllen, um allmählich seinen Pokédex-Eintrag zu erweitern.

Das Erfüllen von Pokédex-Aufgaben wird außerdem deiner Arbeit im Rahmen der Galaktik-Expedition dienlich sein und deinen Mitgliedsrang erhöhen, was dir Zutritt zu neuen Gebieten ermöglicht.

Basislager

Ausgangspunkte auf deinen Erkundungen

Wenn du Jubeldorf verlässt und zu einer Erkundung aufbrichst, wird eines der praktischen Basislager stets dein erster Halt sein. Ein Basislager dient dir als Ausgangspunkt sowie Zufluchtsort. Während einer Erkundung kannst du dort eine Pause einlegen, um deinem Pokémon-Team ein bisschen Erholung zu gönnen. Außerdem hast du hier die Möglichkeit, an der Werkbank des Lagers Items herzustellen.

Erleidest du zu viel Schaden, sei es durch wilde Pokémon oder durch tiefe Stürze, kannst du deine Erkundung vielleicht nicht fortsetzen. Sei also nicht leichtsinnig, wenn du in Gefahr gerätst, sondern mach während deiner Erkundungen von den Basislagern Gebrauch!

Herstellung von Items

Stelle Items her

Im Laufe deines Abenteuers sammelst du unterschiedliche Materialien, die du kombinieren kannst, um so neue Items herzustellen. Kombinierst du zum Beispiel eine Aprikoko mit einem Glanzstein, kannst du einen gewöhnlichen Pokéball herstellen.

Du erhältst an den Werkbänken in den Basislagern sowie in Jubeldorf die Gelegenheit, Items herzustellen.

Items, die dir das Fangen von Pokémon erleichtern können

Pokébälle

Die damaligen Pokébälle wurden anscheinend etwas anders hergestellt als diejenigen, die wir heutzutage kennen. Sie bestanden überwiegend aus Holz und stießen Dampf aus, wenn ein Pokémon gefangen wurde.​

Rauchkugeln

Wenn du eine dieser Kugeln wirfst, entsteht eine Rauchwolke, wodurch die Sicht in der Umgebung eingeschränkt wird. So wirst du von wilden Pokémon nicht bemerkt. Rauchkugeln sind besonders nützlich in Gebieten, in denen es keine Felsen oder andere Dinge gibt, hinter denen du dich verstecken kannst. Sie ermöglichen es dir, dich trotzdem an Pokémon heranzuschleichen.

Schwerbälle

Bei Schwerbällen handelt es sich um eine besondere Art von Pokéball, mit der sich unaufmerksame Pokémon mit höherer Wahrscheinlichkeit fangen lassen. Da sie schwerer sind als gewöhnliche Pokébälle, fliegen sie jedoch nicht besonders weit. Deswegen solltest du dich nah an ein Pokémon heranschleichen, bevor du einen Schwerball einsetzt!

Du verlässt jetzt eine von The Pokémon Company International, Inc. betriebene Website.

The Pokémon Company International ist nicht für den Inhalt verknüpfter Websites, die nicht von The Pokémon Company International betrieben werden, verantwortlich. Die Datenschutz- und Sicherheitsrichtlinien solcher Websites können von den Standards der Pokémon Company International abweichen.

Weiter